Patriotismus, Identität, Heimat: Das konzentrierte Heimatgefühl im Camping-Kz

…und was die, deren große Namen als ganz besonders Identität und Nationalstolz stiftend herhalten müssen, so dazu meinen – sechs kleine, giftige Polemiken, inspiriert von einem spontanen Shooting mit dem wunderbaren Fräulein Vaalea in einem gut- und kleinbürgerlichen Dauercamper-KZ irgendwo an einer mitteldeutschen Talsperre.


No. 1 • Der #Patriotismus verdirbt die #Geschichte. (Johann Wolfgang von #Goethe)


No. 2 • Fatal ist mir das #Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den #Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren. (Heinrich #Heine)


No. 3 • Der Patriotismus wird sich immer als ein gemeinnütziges Streben äußern, und nie hat noch ein Demagog oder ein Intrigant ein Volk verführt, ohne es auf irgend eine Weise glauben zu machen, es sei eine patritotischer Bewegung begriffen. (Richard #Wagner)


No. 4 • Was kann impertinenter sein, als da, wo das rein Menschliche, wo Wahrheit, Klarheit und Schönheit allein gelten sollen, seine Vorliebe für die Nation, der die eigene werte Person angehört, geltend machen zu wollen. (Arthur #Schopenhauer)


No. 5 • Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein: hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen. (Arthur #Schopenhauer)


No. 6 • Je schlechter Land, desto bessere #Patrioten. (Johann Wolfgang von #Goethe)